Viktor Frankl und die Schuldfrage

1-stündige Führungen durch das weltweit 1. VIKTOR FRANKL MUSEUM zu spezifischen Themen

Sa. 12.01.2019, 11:30 - 12:30 (Einlass 11.15)

Quälen mich Gedanken der Schuld? Was soll ich nun tun? Kann ich für etwas verantwortlich sein, das andere Menschen entscheiden? Gibt es Kollektivschuld? Kann es trotz Schuld noch Würde geben?
Viktor E. Frankl hat diesem Thema 1988 eine berühmte Rede gewidmet und mit klaren Worten Stellung bezogen. Das Museum zeigt in der „Schuldfrage“ mehrere Herangehensweisen auf, welche aufgespürt und erläutert werden.

Referentin

Annemarie Moser, BSc

Ergotherapeutin mit logopädagogischer Qualifikation nach VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN; Workshop-Referentin, tätig in der Arbeitsmedizin, Orthopädie und Neurologie.

Kosten

Pro Person: € 20,00 inkl. Museumseintritt
Ermäßigt: € 18,00 inkl. Museumseintritt
Mit Jahreskarte: € 12,00 inkl. Museumseintritt

Nur Barzahlung möglich.

Ort

VIKTOR FRANKL MUSEUM WIEN
Mariannengasse 1/15
1090 Wien

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U2 (Schottentor) oder U6 (Alser Straße) + Straßenbahn 43 oder 44 (Lange Gasse)
Straßenbahn: 5,33, 43, 44 (Lange Gasse)
Bus: 13A (Skodagasse)

Anmeldung

Ja, ich möchte Programm-Informationen erhalten (Newsletter- & Handout-Zustellung, Erinnerungsservice, Info-Mailing zu themenbezogenen Veranstaltungen des Zentrums sowie, bei Angabe der Postanschrift, Zusendung des Programmhefts). Ich erkläre mich einverstanden, dass meine Daten bis zu einem Löschbegehren meinerseits in der zentrumseigenen Datenbank gespeichert werden.
Ich nehme die Datenschutzrichtlinien zur Kenntnis*
4x4 =
* Bitte alle markierten Felder ausfüllen!
« zurück zur vorigen Seite