Aus unserem Gästebuch

VIKTOR FRANKL MUSEUM WIENAm 26. März 2015 wurde, anlässlich des 110. Geburtstages von Viktor Frankl, das weltweit 1. VIKTOR FRANKL MUSEUM in Wien eröffnet. Dieses lädt dazu ein, sich auf Spurensuche durch das Leben, Wirken und Schaffen des Begründers der Logotherapie zu begeben. Gleichermaßen werden die einzelnen BesucherInnen aufgefordert, mit Frankl in Wort und Bild in einen Dialog zu treten, um die jeweils eigene Sinn-Welt wahrzunehmen – mit dem Ziel, den persönlichen Weg zur Sinnfindung zu eröffnen. Gestaltet wurde es in Zusammenarbeit mit den beiden Designern Clemens Dus und Kai Stania.

Aus unserem Gästebuch

Das Museum ist wunderbar – ein großartiges Denkmal für einen großartigen Menschen und ein Weg, der in die Zukunft weist.

Soviel Begeisterung, Herzblut und Liebe zum Detail, wie in diesem wunderschönen Museum, findet man selten. Einfälle - einzigartig und gelungen. DANKE.“

Das Museum ist ein Musterbeispiel, wie wir Sinn sinnlich erleben können! Großartig!

Ein wichtiges, lebendiges, humorvolles, sinnstiftendes Museum,
die wichtigen, bewegenden, inspirierenden und sinnerfüllten Inhalte sehr bezeichnend, prägnant und auch ästhetisch umgesetzt. Vielen Dank… ein neues, fortwährendes Juwel in Wien!

Sehr inspirierend in dieser lauten, hektischen Welt!

Ein wundervolles Museum, das uns den großen Lehrer und Psychotherapeuten Viktor Frankl beGREIFbar machen lässt. Wien ist durch dieses Museum noch schöner und reicher (auch reifer) geworden.

Wir gehen mit soviel positiven, guten Gefühlen aus dieser Ausstellung. Unser Interesse ist geweckt.

This is an inspirational and wonderfully done museum. I am so thankful for my opportunity to travel and learn from places like this. Thank you for your meaningful work.“

Muss man gesehen haben. Aufrichtige Gratulation zum Frankl Museum!

Eine Seelen-Oase mitten in Wien - möge es viele Menschen bereichern!

Ein Ort, an dem der Körper ruhen kann, die Seele baumeln darf und der Geist reflektiert. Danke.

 „Die Fahrt aus Augsburg war die Reise wert, trotz viel Vorwissen ist es wunderbar, wie alles gestaltet ist, pädagogisch aufbereitet für Groß und Klein und es berührt immer die Seele.

Das Museum ist großartig geworden. Es war wunderbar in aller Ruhe „die Fenster“ zu öffnen und nachzudenken. Danke.

 „Ein Museum zum Anfassen, Erleben … und zum Mitnehmen von Impulsen und Lebensweisheiten und –hilfen.

Es ist wie ein Treffen mit dem älteren Bruder. Man lernt nie aus.
 

Medienberichte über die Eröffnung des Museums

Das neue Viktor Frankl Museum ist kein Museum im klassischen Sinn. Es besteht aus Erlebnisräumen, die ermöglichen Frankls Persönlichkeit nahe zu kommen und vor allem seine Therapieansätze im Selbstversuch zu erproben. (ORF Zeit im Bild)

Das Viktor Frankl Museum soll ein Museum sein über Sinn- und Existenzfragen und so viel sei vorweggenommen: es ist gelungen. (ORF Ö1)

Ein Besuch der nur 85 Quadratmeter großen, aber inhaltlich tiefgehenden Ausstellung lohnt sich - sowohl für Frankl-Neulinge als auch für all jene, die tiefer in sein Werk eintauchen möchten. (derStandard.at)

Im neuen Museum kann man Viktor Frankl sehr lebensnah begegnen. (Wiener Zeitung)

Im Mittelpunkt steht vor allem das haptische Erleben von Frankls Lehren. (Die Presse)

Ein Ort der Begegnung, aber auch der Kontemplation an dem es Antworten zu den großen Lebensfragen des Menschen gibt. (European Cultural News)

Im neuen Museum werden auf noch immer bewegende Fragen Frankls Antworten vermittelt. (...) Im Museum können auch einige von Frankls Interviews abgerufen werden und Ausschnitte aus berührenden Reden. (ORF Wien Heute)

Es geht in diesem Museum weniger um Geschichte als um das Erleben des menschlichen Sinnstrebens nach der Weise des Wieners Viktor Frankl. (Kurier/APA)

Neben der ehemaligen Wiener Wohnung des Entwicklers der Logotherapie entstand nun neben einem Seminarzentrum das weltweit erste Viktor E. Frankl Museum. Es lädt zur aktiven Auseinandersetzung mit persönlichen Existenzfragen. (Salzburger Nachrichten)

Neben Video- und Audioaufnahmen und einer Bibliothek gibt es mit den Händen zu bedienende Wendebretter und Kästen, hinter denen sich Fragen und Antworten zu Frankls Thesen verstecken. Die Logotherapie wird für den Besucher praktisch begreifbar.
(Der Standard)

Die Logotherapie, die Suche nach dem Sinn des Lebens, leitete Frankl ein Leben lang. Geprägt war seine Lehre von positiven, motivierenden und versöhnlichen Ansätzen. Im neuen Museum werden auf noch immer bewegende Fragen Frankls Antworten vermittelt. (ORF online)

« zurück zur vorigen Seite