Bleiben Sie GestalterIn Ihres Lebens!

Annemarie Moser, fachliche Beirätin des VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN, lädt Sie ein auf eine virtuelle Museums-Tour durch das weltweit 1. VIKTOR FRANKL MUSEUM WIEN. Finden Sie aktuelle Antworten auf brennende Fragen!



"Bleiben Sie Gestalterin Ihres Leben!": Mit diesem Zuspruch erleben Sie das weltweit 1. VIKTOR FRANKL MUSEUM in Wien. Die Gewissheit, dass jede Person aufgerufen ist, ihr Leben bestmöglich zu gestalten, ist ermutigend, begeisternd und gibt Zuversicht und Hoffnung.
Diesem Gedanken geht ein Rundgang durch Viktor E. Frankls Sinn-Lehre, der Logotherapie und Existenzanalyse, voraus: Entdecken Sie zunächst Frankls Lebensweg anhand von schicksalhaften Lebensfragen, die sich ihm in unterschiedlichen Lebensabschnitten stellten. Frankls Antworten inspirieren die BesucherInnen heute, sich den eigenen Existenzfragen zu stellen und bestmögliche Antworten zu leben.
Diese Stellungnahme ergibt sich durch das mutmachende Menschenbild Frankls, das jedem Menschen zugesprochen wird. Das nehmen Sie im nächsten Raum intensiv wahr, im Herzstück des Museums: „Der Mensch hat einen anfälligen Körper, er hat eine anfällige Psyche und er ist geistig entscheidende Persönlichkeit wie er mit sich und der Welt umgehen will. Der Mensch ist ein Wesen auf der Suche nach Sinn, das macht seine Würde aus.“ (nach Viktor Frankl)
Der „Sinnraum“ des Museums zeigt, auf welche Weise Sinn erlebt und erfüllt werden kann, in dem Sie sich auf eine individuelle Sinnsuche auf die „3 Hauptstraßen zum Sinn“ begeben:

1. Hauptstraße zum Sinn „Der schöpferische Mensch“:
Alles, was durch einen Menschen, durch seine Kraft, seine Fantasie, seine Fähigkeiten, seine Talente und Leistung entsteht, wo er individuell schöpferisch tätig wird und damit in die Welt hineinwirkt, das sind schöpferische Werte.

2. Hauptstraße zum Sinn „Der erlebende Mensch“:
Als Balance werden die Erlebniswerte den schöpferischen Werten gegenübergestellt, in denen die Liebe zu allem, was in unserer Umwelt vorzufinden ist, eingebettet wird. Der Mensch erlebt Werte, wie Mitmenschen, Tiere, Naturerlebnisse bzw. Umwelt und wird durch das bewusste Wahrnehmen dieser Kraftquellen bereichert.

3. Hauptstraße zum Sinn „Der leidende Mensch“
Die Einstellungswerte zu unabänderlichem Leid sind die höchste Form der Sinnfindung, deren der Mensch fähig ist. Der Mensch muss nicht am Leid verzweifeln, er kann, kraft seiner Geistbegabung, Stellung nehmen. Er ist sogar noch in der Lage, durch seine persönlich gewählten Haltungen, wie Verzichten, Loslassen, konsequent ein Ziel verfolgen, Rücksicht nehmen, „Leid in Leistung zu verwandeln“ (Viktor Frankl) das Bestmögliche aus einer leidvollen Situation heraus zu leben.


Mit jedem weiteren Schritt in die anderen Museumsräume tauchen Sie tiefer in die gelebte Sinn-Lehre ein: Sie können Viktor Frankl Fragen stellen und sich in unserem Restaurant „Zum Guten Geist“ anhand von „Menükarten“ zu spezifischen Lebensthemen geistig stärken. Begreift sich der Mensch von seinen geistigen Möglichkeiten her, sind Selbstachtung, Selbstwertschätzung und ein hoher Selbstwert vorhanden! So ausgestattet, das Leben mit all seinen Herausforderungen gestalten zu können, ist nicht nur ein Zuspruch, sondern vor allem eine not-wendige Aufgabe jeder und jedes Einzelnen.

In diesem Sinn: Bleiben Sie GestalterIn ihres Lebens! Sie sind unverzichtbar!

« zurück zur vorigen Seite