Online-Premiere: In Würde leben – bis zuletzt!

Eine Ermutigung für Betroffene und deren Angehörige aus der ärztlichen Seelsorge Viktor E. Frankls

Do. 08.10.2020 - Mi. 04.11.2020

Viktor E. Frankl stellt den leidenden Menschen in das Zentrum seiner Lehre. Wobei er sehr genau zwischen änderbarem und unabänderlichem Leid unterscheidet. Schwere Schicksalsschläge und unheilbare Krankheiten sind eine große Herausforderung im Leben des Menschen. Wie ist es möglich, ein „Trotzdem Ja“ dazu zu sprechen? Welche Ressourcen können dabei helfen?

Welche Lehren werden durch das Einlassen auf und Begleiten von unheilbar Kranken für das weitere Leben mitgegeben?

Lassen Sie sich inspirieren von den Kraftquellen, die in uns schlummern, damit Zuversicht, Trost und Halt entstehen können, wenn der Mensch scheinbar ohnmächtig und hilflos mit seiner Endlichkeit konfrontiert ist.
Der Tod als Motor des Lebens“ wie Frankl eindrucksvoll formuliert, wird in diesem Vortrag bestätigt.

Im Rahmen der 2. Online-Vortragsreihe "Was Sinn ausmacht - Hilfestellungen zur Sinn-Suche in herausfordernden Zeiten"!

Referent

Dr.med. Michael Preitschopf

Studium der Medizin an der Universität Wien, 23-jährige Leitung der Palliativstation St.Raphael am Krankenhaus Göttlicher Heiland in Wien. Von 1998 bis 2015 zudem Vorstand der II. Internen Abteilung ebendort. 2009: Master of Science (Geriatrie, Palliativmedizin); Lehrbeauftragter der Vinzenzgruppe Wien für Sterbebegleitung; Lehrbeauftragter Hospiz Niederösterreich.
Ausbildung zum Sinn-zentrierten Berater nach VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN.

Kosten

Pro Person: € 9,00
Ermäßigt: € 7,00
(für Mitglieder, SeniorInnen ab 65 Jahren, StudentInnen bis 27 Jahre, Zivil- und Präsenzdiener, Ö1-Club-Card, Stadt Wien Vorteilsclub, MünzeClub Österreich, Studierende des ABILE, Menschen mit besonderen Bedürfnissen - ab GdB 70%)

Die Bezahlmodalitäten werden noch bekanntgegeben.

Ort

Online-Vortrag. Link wird nach Anmeldung zeitgerecht zugesendet.

Anmeldung

Ja, ich möchte Programm-Informationen erhalten (Newsletter- & Handout-Zustellung, Erinnerungsservice, Info-Mailing zu themenbezogenen Veranstaltungen des Zentrums sowie, bei Angabe der Postanschrift, Zusendung des Programmhefts). Ich erkläre mich einverstanden, dass meine Daten bis zu einem Löschbegehren meinerseits in der zentrumseigenen Datenbank gespeichert werden.
Ich nehme die Datenschutzrichtlinien zur Kenntnis*