Programm

Do. 23.09.2021, 19.00 - 20.30
Vorträge

Dem Angstriesen entgegentreten

Logotherapie in der Behandlung von Angststörungen

Dr.med. Ursula Tirier

Angst gehört zu unserem Leben. Sie schützt uns Menschen vor Gefahren. Ängste können Menschen jedoch so sehr bedrängen, dass ihr Leben immer mehr eingeschränkt wird. Sie verstehen sich und ihr Verhalten selbst nicht mehr. Der Angstkreislauf hat sich geschlossen.

weitere Informationen
Mi. 29.09.2021, 19.00 - 21.00
Vorträge

Führungs-Kraft: Sinn

Wie sinnerfülltes Führen zur Gesundheit und Motivation von Mitarbeitenden beiträgt

Dr. Harald Pichler

Diese Fortbildung für UnternehmerInnen, Führungskräfte und Personalverantwortliche zeigt auf, warum Sinn weder gestiftet noch gegeben werden kann und eröffnet Perspektiven für die zahlreichen Möglichkeiten der individuellen Sinn-Erfüllung im Beruf.

weitere Informationen
Do. 07.10.2021, 19.00 - 20.30
Vorträge

Videospielsucht, digitale Erlebniswelten und unser Bedürfnis nach Sinn

Was die Logopädagogik nach Viktor E. Frankl zum Selbst- und Fremdschutz beitragen kann

Sebastian Sölle

Dieser aktuelle Vortrag des Sinn-zentrierten Beraters Sebastian Sölle liefert zunächst einen kompakten Überblick über unser Maschinenzeitalter im Allgemeinen und die Gaming-Kultur im Speziellen. Weiters werden die Themen Medienpädagogik und Suchtprävention ins Zentrum gerückt. Darauf aufbauend werden die logotherapeutischen Standpunkte von Viktor E. Frankl und Elisabeth Lukas themenrelevant dargelegt.

weitere Informationen
Mi. 13.10.2021, 19.00 - 21.00
Vorträge

Ihre Sinn-Möglichkeiten am Arbeitsplatz

Wie Sie Ihre Arbeit sinnerfüllt gestalten und zu Ihrer Gesundheit beitragen

Dr. Harald Pichler

Wieso gibt es erfolgreiche Menschen, die trotzdem unglücklich mit ihrem Leben sind? Wie schaffen es Menschen, trotz Scheitern ein erfülltes Leben zu führen? Welche Rolle spielen „Macht“ und „Sinn“ im Beruf und wie wirken sie sich auf Motivation und Gesundheit aus? Wie finde ich persönlich Sinn in meiner Arbeit, selbst wenn die Rahmenbedingungen zunehmend schwieriger werden? Antworten gibt diese Fortbldung.

weitere Informationen
Do. 21.10.2021, 19.00 - 20:30
Vorträge

Tragödie, Komödie, Love-Story, Krimi oder Blockbuster. Wie sehr ist der Mensch Regisseur des eigenen Lebensfilmes?

Sinn-Gespräch mit Mirjam Unger

Mirjam Unger,,
Daniela Philipp

Viktor E. Frankl hat das Film-Gleichnis herangezogen, um das Verhältnis zwischen konkretem Sinn einer Situation zum universalen Sinn darzustellen: "So wie ein Film sich aus tausenden und abertausenden von einzelnen Szenen zusammensetzt und jede einzelne an den Zuschauer einen Sinn trägt, so aber dämmert uns der Sinn des ganzen Films erst gegen Ende der Vorstellung……und hängt dieser End-Sinn unseres Lebens nicht ebenfalls davon ab, ob wir zunächst einmal den Sinn jeder einzelnen Situation erfüllen, nach bestem Wissen und Gewissen?"* In einem Sinn-Gespräch mit der österreichischen Regisseurin und Drehbuchautorin Mirjam Unger stellen wir uns diesen Fragen.

weitere Informationen
Do. 25.11.2021, 19:00 - 20:30
Vorträge

Wozu fordert mich das heraus?

Über den sinnvollen Umgang mit (scheinbar) sinnlosen Krisen

Dr. Harald Pichler

Lässt sich an der Covid-19-Pandemie etwas Positives finden? Oder könnten wir zumindest etwas daraus lernen? Viktor E. Frankl hat uns gelehrt und persönlich vorgelebt, dass es keine Situation im Leben gibt, aus der nicht zumindest ein klein wenig Sinnvolles „herausgerungen“ werden kann. Das heißt nicht, sich die Probleme schön zu reden oder einfach nur „positiv denken“. Vielmehr geht es darum, die kleinen Freiheiten und Gestaltungsmöglichkeiten zwischen den Einschränkungen und Belastungen zu entdecken und zu nützen.

weitere Informationen