Programm

Do. 18.10.2018, 19.00 - 20.30
Vorträge

Willkür, Manipulation, Selbstüberschätzung, Gewalt … Von der persönlichen Verantwortung, der Aggression entgegen zu treten

Logotherapie als Haltung

Gabriele Huß

Viktor E. Frankl sieht den Menschen als handelndes und daher für sein Tun verantwortliches Wesen. Wo liegt die persönliche Verantwortung, der Aggression entgegenzutreten? Wo sind meine Grenzen, wenn ich mit Tätern zu tun habe? Wäre es meine Aufgabe, die Schuld eines anderen, sichtbar und einsichtig zu machen?

weitere Informationen
Do. 08.11.2018, 19.00 - 20.30
Vorträge

Kooperation – Menschsein in Beruf und Gesellschaft

Sinnorientierte Kooperation versus egozentrierte Konkurrenz

DI Dr. Edgar Falkner-Groier

Basierend auf der Logotherapie von Viktor E. Frankl wird in diesem Vortrag ein ganzheitliches Motivationskonzept vorgestellt, das sowohl im Beruf, als auch in der Gesellschaft bzw. Politik anwendbar ist. Dieses unterscheidet sich wesentlich von vielen im letzten Jahrhundert entwickelten Motivations-Theorien (eigentlich Motivierungs-Theorien).

weitere Informationen
Do. 15.11.2018, 19.00 - 20.30
Vorträge

Im Rahmen der Langen Nacht der Philosophie: Kooperation – Menschsein in Beruf und Gesellschaft

Sinnorientierte Kooperation versus egozentrierte Konkurrenz

DI Dr. Edgar Falkner-Groier

Konkurrenz ist das weitgehend unhinterfragte wirtschaftliche und politische Credo unserer Gesellschaft. Die Auswirkungen dieser Haltung auf Motivation in unserem täglichen Handeln, auf unsere Gesundheit und auf global-politische Zustände werden zunehmend sichtbar. Antworten sind nur über eine konsequente Ausrichtung an global vertretbaren Werten und über sinnorientierte Kooperation zu finden.

weitere Informationen
Mi. 28.11.2018, 17:30 - 18:45
Vorträge

Wenn das Leben endlich ist, wann fangen wir an zu leben?

Ein öffentliches Sinnieren zu Ehren Viktor Frankls über Endlichkeit und Humor

Dr.med. Eckart von Hirschhausen

In einer Zeit, wo alle nach dem Anti-Aging suchen, sucht Hirschhausen mit Heiterkeit und Hintersinn die Vorteile der zweiten Lebenshälfte. In einer Mischung aus seinem aktuellen Kabarett, dem neuen Buch "Die bessere Hälfte" und dem Austausch mit Ideen der Logotherapie ergibt sich ein einmaliges Ereignis. Und das ganze auch noch für einen guten Zweck.

weitere Informationen
Do. 24.01.2019, 19.00 - 20.30
Vorträge

Das Trauma hat nicht das letzte Wort

Auch große Wunden können heilen

Monika Winkler, MSc

Belastungen, wie z.B. eigenes Versagen, Enttäuschungen, Frustrationen und dergleichen, gehören zum Leben eines jeden Menschen und werden als anstrengend und unangenehm erlebt. Dennoch sind es sehr oft die so genannten „schweren Zeiten“, die es uns ermöglichen, gesunde Anpassungsprozesse und neue Bewältigungsstrategien zu erlernen.

weitere Informationen